MAGAZIN

“Time and (in) Movement”, von Rosiris Garrido, wird in Berlin uraufgeführt

In das Tanz-, Zirkus- und Theaterstück nähert sich die brasilianische Luftakrobatin der Beziehung zwischen körperliche Vitalität und dem Prozess des Alterns in der Kunst. Foto: ©Rafael BisBis

Die Performer Rosiris Garrido, die seit 20 Jahren in Deutschland lebt, präsentiert im Mai ihre Performance Time and (in) Movement für das erste Mal in Deutschland. Als Inspiration für die Performance dienten die eigenen Erlebnisse der Künstlerin - die in ihre lange Karriere Erfahrungen als Luftakrobatin und Performer beim Cirque du Soleil, Cirque Buffon, Philippe Decouflé und Off Off Aerial Dance Company, unter anderem, sammelt - und eine Forschung die sie ihm Retiro dos Artistas (ein Altersheim für Künstler, das es schon über 100 Jahre in Rio de Janeiro gibt) durchgeführt hat.

Garrido wurde in Rio de Janeiro geboren und wuchs in der Nähe vom „Retiro dos Artistas“ auf. Im Jahr 2016, nachdem die Künstlerin von den Brasilianischen Kulturministerium mit der Förderung von dem „Edital de Dança Klauss Vianna“ ausgezeichnet wurde, hat sie gemeinsam mit dem Regisseur Alvaro Assad eine Recherche im Retiro angefangen. Besuche vor Ort und Gespräche mit den Einheimischen Künstler führten zu einem Kurzdokumentarfilm und inspirierten die Performance Time and (in) Movement. Die Weltpremiere von Time and (in) Movement fand im SESC São Paulo, während des Internationales Zirkusfestival CIRCOS im Jahr 2017 statt.

In Berlin wird die Show in englischer Sprache präsentiert. Verzichtend auf vordefinierte künstlerische Ästhetik, ist die Aufführung von Rosiris Garrido eine sensible Soloperformance mit Poesie, Geschichtenerzählen, Lufttanz und Humor. Die Künstlerin extrapoliert die Sprache des Zirkus, um über Aspekte des Lebens selbst nachzudenken und die Beziehung zwischen körperlicher Vitalität und Reife und dem Prozess des Alterns in der Kunst anzusprechen.

Die Uraufführung in Deutschland passiert in dem Pfefferberg Theater, in Prenzlauer Berg, Berlin, wo die brasilianische Künstlerin die Bühne mit der italienischen Tänzerin Cristiana Casadio, in einem Abend der zwei verschiedene Solo-Performances mit starken weiblichen Erfahrungen präsentiert, teilt.

Die Präsentationen von Time und (in) Movement und home finden am 24. und 25. Mai um 20 Uhr im Pfefferberg Theater - Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin.

Quelle: Pressemitteilung CRK Communication

 

  

 
Please reload

Freunde von Berlinda e.V. , Heimstr. 3, 10965 Berlin - info@berlinda.org 

BERLINDA 2019 · All rights reserved