MAGAZIN

Leben in Berlin: Veränderung und Gentrifizierung

11/04/2019

Zum Phänomen der rasanten Steigerung der Mietpreise in Berlin wird viel geschrieben. Cristina Aibéo, Luís Silva und Marta Setúbal erzählen uns aus eigener Erfahrung, wie sie die Veränderungen in der Stadt im Laufe der Jahre miterlebt haben.

Foto © Marta Setúbal

Kooperation Goethe Institut Lissabon 

Neuanfang in Berlin

11/04/2019

Spannende Erfahrungen in der internationalen Arbeitswelt, bessere berufliche Chancen und Karrieremöglichkeiten, höhere Gehälter oder die Neugier auf das Leben in der deutschen Hauptstadt: Dies sind einige der Gründe, warum Menschen den Neuanfang in Berlin wagen. Auf welche Herausforderungen sind sie gestoßen? Carolina Silva und João Xavier erzhälen uns.

Foto © Luis Bompastor

Kooperation Goethe Institut Lissabon 

Manuela Sambound die Frauen in ihren Bildern

14/05/2018

Angolanische Künstlerin spricht über ihr Leben in Berlin und erzählt wie ihr Atelier sie unterstützt hat ihre afrikanischen Wurzeln in Deutschland zu behalten.

Foto © Enio Moraes Júnior

Profil - von Enio Moraes Júnior

Neun Monate in Berlin

27/03/2018

Das neue Leben in Berlin. Viele Freunde fragen mich, wie das Leben hier so ist. „Alles gut! Ich habe viel gelernt”. Dies beschreibt meine letzten neun Monate. 

Foto © Enio Morais Júnior

Enio Moraes Júnior

Leben in Berlin: Trautes Heim, Unglück allein?

11/04/2019

„Wer suchet, der findet“, so lautet die Redensart. Aber wer heute eine Wohnung in Berlin sucht, hat immer mehr Schwierigkeiten, einen Platz für sich zu finden. An eine Wohnung oder ein Zimmer in Berlin zu gelangen, ist ein kompliziertes Unterfangen geworden, langwierig und teuer. In Berlin wohnhafte Portugiesen erzählen hier von ihren Erfahrungen zu diesem aktuellen Thema - Cristina Aibéo, Luís Silva und Marta Setúbal

Foto © Luis Bompastor

Kooperation Goethe Institut Lissabon 

"To Berlin with Love"

29/06/2018

Das erste Mal kam ich in den 70er Jahren nach Westberlin, als Student, um an einem Seminar mit dem Titel „Unteilbares Deutschland“ teilzunehmen: zu jener Zeit dachte ich, die Deutschen spinnen mit ihrer Fixierung auf die Wiedervereinigung…

Foto © Vasco Esteves

Vasco Esteves

Deutsch lernen - eine Art von Stand-Up-Comedy

29/04/2018

ch wohne seit etwa zweieinhalb Jahren in Berlin und spreche kein deutsch, so wie wahrscheinlich viele andere Menschen, die „vor Kurzem“ in diese Stadt gezogen sind.

Foto © Jacinto Ferreira Delgado

Jacinto Ferreira Delgado

Wie sagt man Sarkasmus auf deutsch?

28/02/2018

Bevor ich nach Berlin kam, blieb ich in einem Zimmer, das ich für zwei Wochen gemietet habe. Der Plan war (seid bitte so nett, lacht mich nicht aus. Ich war naiv! Ich wusste es nicht besser!) in diesen zwei Wochen alles an Bürokratie zu erledigen und eine Wohnung zu finden.

Foto ©Maria Vai Com Todos

Maria Vai Com Todos

Allein auf Stürmischer See

11/04/2019

Viele Portugiesen packen ihre Koffer und verlassen mutig ihr Land, ohne an eine mögliche Rückkehr zu denken. Andere tragen Portugal und das Blau des Meeres auch in der Fremde im Herzen und können es kaum erwarten, in die Heimat zurückzukehren. Pedro Monterroso und Marta Codeço erzählen von ihren Erfahrungen in Deutschland und erklären, warum sie eines Tages nach Portugal zurückkehren möchten – oder vielleicht auch nicht. 

Foto © Luis Bompastor

Kooperation Goethe Institut Lissabon 

Die Lebensschritte einer Auswanderin

26/05/2018

Ich bin Fotografin und habe mich dazu entschieden, in Berlin zu leben. Punkt. Es war eine einfache und direkte Entscheidung (natürlich erst nach vielen inneren Konflikten). . 

Foto © Mari Vass

Mari Vass

Aloísio Avaz in Bewegung

14/04/2018

Brasilianischer Choreograph und Lehrer erzählt von seinen Erfahrungen in Berlin, mit den Höhepunkten und Niederlagen eines Lebens weit weg von der Heimat.

Foto © Enio Morais Júnior

Profil - von Enio Moraes Júnior

Berlin von innen nach außen

29/09/2017

Seit ich vor zweieinhalb Jahren nach Berlin gezogen bin, fragen mich oft andere Portugiesen, wie das Leben in der Stadt ist, ob es mir hier gefällt, ob es schwierig ist, sich anzupassen...

Foto ©João Pedro Luís

João Pedro Luís

Freunde von Berlinda e.V. , Heimstr. 3, 10965 Berlin - info@berlinda.org 

BERLINDA 2019 · All rights reserved