MAGAZIN

Cinebrasil - 13. Brasilianisches Filmfestival "Es ist schon lange her, seit ich zum letzten Mal so einen regionalen Programm hatte", so Sidney Martins

Foto: © Promo

Vom  25. bis 29 Januar 2018 findet im Kino Babylon zum 13. Mal das Filmfestival „Cinebrasil“ statt. Es werden 9 brasilianische Filme gezeigt, davon 6 Spielfilme und 3 Dokumentarfilme, die bereits in Brasilien und im Ausland mit großem Erfolg präsentiert wurden. Die Filme werden in portugiesischer Orignalfassung mit englischen Untertiteln ausgestrahlt.

 

Das Festival-eröffnung macht "Redemoinho", von José Luiz Villamarim.

Berlinda sprach mit dem Festivaldirektor, Sidney Martins, der uns etwas über den Kuratoriums-Prozess des Festivals erklärte und einige Gründe aufzählte, warum wir Cinebrasil in diesem Jahr nicht verlieren sollten.

Cinebrasil präsentiert immer Filme die schon viel Erfolg in Filmfestivals in Brasilien und im Ausland gehabt haben - das ist der Fall von "Duas Irenes" von Fabio Meira, der letztes Jahr bei der Berlinale in Berlin war und viel gesprochen wurde. Wie erfolgt die Auswahl dieser Filme?

Wir haben auch den Dokumentarfilm "Curumim", von Belisario França, der im Panorama-Bereich war, und auch "BR-716", von Domingos Oliveira, der das Gramado-Festival 2016 gewonnen hat, eines der wichtigsten in Brasilien.

Der Prozess der Auswahl ist sehr lang, weil ich versuche, die Produktionen zu unterstützen die am schwierigsten in den Filmverleih gelangen, da sie keine kommerziellen Filme sind. Zuvor wähle ich Filme die Brasilien so real wie möglich darstellen, die Besonderheiten und die regionale Kultur des brasilianischen Volkes, unsere Traditionen und Bräuche, die im Prozess der Globalisierung, die uns auferlegt sind, immer weiter entfernt sind.

Wer ist das Publikum von Cinebrasil? Brasilianische oder deutsche Kinogänger? Andere neugierige Nationalitäten? Alle?

Unserer Publikum ist sehr vielfältig, sie sind Studenten und Personen, die für die brasilianische Kultur sich interessieren, Brasilianer und Menschen aus portugiesischsprachigen Ländern, sowie diejenigen, die Brasilien vermissen, weil sie dort gereist sind oder sich nach direktem Kontakt mit dem Land sehnen.

Was können wir von dieser 13. Ausgabe von Cinebrasil erwarten?

Eine gute Überraschung! Es ist schon lange her, seit ich zum letzten Mal so einen regionalen Programm hatte; wir haben Filme von Minas, Sertão, Rio de Janeiro, Goiás, São Paulo, Bahia. Ich bin sehr glücklich, dass wir diese neun Filme für unser Programm erreicht haben.Iich hoffe, dass es das Publikum geffält, weil ich immer an die Leute und die Meinungen über der vergangenen Jahre denke, so dass wir die Programmierung immer verbessern können.

Mehr Infos: Cinebrasil.

Tickets gewinnen - machen Sie mit und finden Sie mehr darüber auf VERLOSUNGEN.

 

  

 
Please reload

Freunde von Berlinda e.V. , Heimstr. 3, 10965 Berlin - info@berlinda.org 

BERLINDA 2019 · All rights reserved